© Valentina Damian I ALN Architekturbüro Leinhäupl + Neuber GmbH

Projekte

Grundschule Karlsfeld
Neubau einer 6-zügigen Grundschule in München

Der Neubau besteht aus 2 würfelartigen Baukörpern und wird in zwei Bauabschnitten erstellt. Das neue Schulgebäude setzt sich zusammen aus einem durchgehenden Erdgeschoss, drei Obergeschossen mit Klassenräumen und einem Technikaufsatz. Es wird eine Gesamthöhe von 18,59 m erreicht. Die Obergeschosswürfel sind jeweils 32 m breit und 32 m lang. Das Erdgeschoss ist einschließlich der eingeschossigen Bauwerksteilen auf der Nord- und Südseite insgesamt 106 m lang.

Erschlossen werden die Obergeschosse jeweils über ein Treppenhaus und einen Aufzug. Das Gebäude wird als Stahlbetonkonstruktion mit Stützen, Wänden und Flachdecken errichtet. Ausgesteift wird das Gebäude über Stahlbetonwände, hauptsächlich über die der Treppenhäuser und Aufzugsschächte. Es sind Wandstärken von d = ca. 25 bis 30 cm vorgesehen. Die Stahlbeton-Flachdecken sind mit einer Stärke von d = ca. 30 bis 35 cm projektiert. Gegründet wird das Gebäude flach.
In den Obergeschossen erfolgt der vertikale Lastabtrag über Schottwände zwischen den Klassenräumen die nach Osten und Westen auskragen. Im Erdgeschoss lagern diese Schottwände auf nach innen versetzen Stützen auf.

Bauherr Landeshauptstadt München
Architekt ARGE BKS & Partner Bauer, Reichert, Seitz Architekten, München mit Architekturbüro Leinhäupl & Neuber, Landshut
Standort München
Fertigstellung 2023