© Brigida González

Projekte

Sauerland-Museum
Eine Metamorphose zum neuen Museums- und Kulturforum Südwestfalen

Das im historischen Landsberger Hof untergebrachte Sauerlandmuseum in Arnsberg wurde saniert und zum Museums- und Kulturforum erweitert. Zu diesem Zweck wurde eine bauliche Erweiterung auf dem steilen Hanggrundstück zwischen Altbau und Ruhrstraße vorgesehen.

Der gewünschte Brückenschlag vom Barock des frühen 17. Jahrhunderts zur zeitgenössischen Architektur auf einem extrem steilen Hanggrundstück konnte nur gelingen, weil bei unserem skulpturalen Neubau Gestaltung und Tragwerk auf überzeugende Weise zusammengeführt wurden.

Martin Bez, Geschäftsführer, Bez + Kock Architekten Generalplaner GmbH

Das schrittweise ansteigende Volumen der Museumserweiterung ermöglicht es, die Dominanz des Landsberger Hofes in der Stadtsilhouette zu wahren und doch ein Zeichen zu setzen. Der Eingangsbereich im historischen Landsberger Hof wurde großräumig gestaltet, so dass hier umfangreiche Maßnahmen für die Abfangung der Lasten der darüber liegenden Geschosse erforderlich wurden. Um einen barrierefreien Zugang aller Geschosse zu erreichen musste ein Aufzugschacht hergestellt werden, der die Gewölbedecken der Untergeschosse durchdringt.

Der Neubau wurde als Stahlbetonkonstruktion erstellt. Als wirtschaftliche Bauweise für die großen Deckenspannweiten der Ausstellungsräume wurden pi-Platten eingesetzt.

Bauherr Hochsauerlandkreis Kreishaus Meschede
Architekt Bez + Kock Architekten
Standort Arnsberg
Fertigstellung 2019
Auszeichnungen
  • Best architects 21 Award - Öffentliche Bauten
  • Architekturpreis Südwestfalen - Auszeichnung
  • Deutscher Natursteinpreis 2020 - Besondere Anerkennung
  • Finalist EU Mies van der Rohe Award 2021
  • Longlist DEZEEN Awards 2020
  • Shortlist DAM Preis für Architektur in Deutschland 2021