© Sacker Architekten

Projekte

SDK Fellbach
Neubau Konzernzentrale der Süddeutschen Krankenversicherung

Die Süddeutsche Krankenversicherung plante in Fellbach eine neue Unternehmenszentrale in Verlängerung der Bestandsgebäude. Auf dem Grundstück sind 3 Riegel mit 6, 5 bzw. 3 Geschossen geplant, dazwischen ergeben sich attraktive Innenhöfe. Das Gebäude ist gesamtflächig zweigeschossig für eine alle Bauteile verbindende Tiefgarage unterkellert, die direkt an die Bestandsgarage anschließt. Im Untergeschoss befinden sich zudem Technikflächen sowie ein Gesundheitszentrum.

Die Tragstruktur besteht aus tragenden Stahlbetonelementen wie Decken, Wände, und Stützen als Skelettbau. Die Regelgeschossdecken werden als punktgestützte Stahlbetonflachdecken als Zweispänner mit Spannweiten von 5,6 m bis 8,10 m und in Längsrichtung bis 8,1 m ausgeführt und haben i.d.R. eine Dicke von 30 cm. Das gesamte Bauwerk wird fugenlos errichtet. Der 6-geschossige Gebäuderiegel kragt über den Vorplatzbereich aus. Realisiert wird die 10 m lange Auskragung durch drei diagonal verlaufende Schrägstützen in den Tragachsen (1x Innen und 2x Außen). Die Dachflächen werden teilweise als begehbare Terrassen genutzt, der höchste Riegel dient der Aufstellung von Technikgeräten.

Bauherr SDK Süddeutsche Krankenversicherung a.G.
Architekt Sacker Architekten
Standort Fellbach
Fertigstellung 2021